Red Velvet Cupcakes

Diese Red Velvet Cupcakes habe ich für meine Schüler gebacken. Einfach um Danke zu sagen, weil sie zu unterrichten Spaß macht und sie richtig Gas geben können, wenn es darauf ankommt. Da es sich um Schüler des Abiturjahrgangs handelte, fand ich etwas zu Verspieltes eher unpassend, obwohl sie sich darüber bestimmt auch gefreut hätten. Es musste also ein Rezept her, das leicht auch in größeren Mengen herzustellen ist, aber ebenso ein bisschen etwas hermacht. Und lecker sollte es natürlich auch sein. Dafür sind die Red Velvet Cupcakes einfach perfekt. Sie sind locker und fluffig, nicht zu süß, nicht schwer herzustellen und sehen super aus. Außerdem passen sie als waschechte Amerikaner natürlich perfekt zu meinem Englischkurs : )
Zu den Cupcakes gehört natürlich ein ganz klassisches Frosting mit Frischkäse. Meines besteht sowohl aus normalem Frischkäse als auch aus Mascarpone. Das war eigentlich eher ein Unfall, jedoch ein sehr glücklicher, denn ich finde es so noch viel viel besser. Yay!

Rezept für 12 Cupcakes

  • 75g Butter
  • 2 EL neutrales Pflanzenöl
  • 1,5 TL Vanilleextrakt
  • 130g Zucker
  • 2 Eier und 1 Eigelb
  • 85g Mehl
  • 16g Stärke
  • 1,5 EL Kakaopulver
  • 0,5 TL Natron
  • 0,5 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Apfelessig
  • 60g Buttermilch
  • 60g saure Sahne
  • rote Lebensmittelfarbe
  • 155g Frischkäse
  • 120g Mascarpone
  • 40g weiche Butter
  • 250g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt

Den Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Butter in einem Topf bei niedriger Hitze schmelzen. Die geschmolzene Butter mit dem Vanilleextrakt und dem Öl aufschlagen. Dazu den Zucker geben und weiter schlagen. Nun die restlichen „nassen“ Zutaten hinzufügen (Eier, Essig, Buttermilch, saure Sahne, Lebensmittelfarbe) und vermischen. Die „trockenen“ Zutaten (Mehl, Stärke, Kakao, Backpulver, Natron, Salz) nur kurz unterrühren.
Die Förmchen zu ca. 3/4 mit Teig befüllen. Die Cupcakes ca. 17 Minuten backen und vor dem Auftragen des Frostings abkühlen lassen.

Für das Frosting zunächst den Puderzucker sieben und mit der Butter verrühren. Dazu den Vanilleextrakt und den Frischkäse geben und mixen. Zum Schluss Mascarpone einrühren. Die Mischung in einen Spritzbeutel mit großer Tülle – ich habe hier eine Sterntülle benutzt – geben und auf die Cupcakes spritzen. Fertig!

Die Cupcakes sind bei meinen Schülern super angekommen. Sie wurden ausgiebig gelobt und es gab Rezeptanfragen. Mission erfüllt : )

Mit dem Frosting hatte ich, wie bereits erwähnt, etwas zu kämpfen. In einem anderen Rezept hatte ich gelesen, dass der Zucker zum Schluss dazu kommt. Dies hat bei mir dazu geführt, dass ich eine flüssige Suppe erhielt, die man ganz sicher nirgends aufspritzen konnte. Mit dem Mascarpone konnte ich dies zum Glück etwas retten. Außerdem nimmt der milde Mascarpone etwas die Süße vom Puderzucker, was mir sehr gut gefiel. Nach einiger Recherche habe ich dann herausgefunden, dass der Zucker auf jeden Fall zuerst mit der Butter vermischt werden muss. Die legt sich dann wie ein Film um den Zucker und verhindert, dass dieser später dem Frischkäse das Wasser entzieht und man Suppe erhält. Ja, hinterher ist man immer schlauer – in der Schule auch ; )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.