Erdbeer-Torte mit Eierlikör Böden

Die Ostertorte ist bei mir dieses Jahr dieser Naked-Cake mit Erdbeer-Buttercreme, einer Erdbeer-Joghurtcreme Füllung und Eierlikör Böden geworden. Jaaaaa, Erdbeeren! Ich habe nämlich just diese Woche die ersten deutschen Erdbeeren vom Bauernhof entdeckt. Außerdem dachte ich – Organisationstalent – ich bin schlau und backe die Böden schonmal drei Tage vorher und friere sie ein, um etwas Stress zu vermeiden. Auf der Suche nach Platz im Tiefkühlschrank fiel sie mir dann fast entgegen – eine riesen Tüte Tiefkühl-Erdbeeren. Ja, toll. TK Erdbeeren zu Beginn der Erdbeersaison. Naja. Da die Erdbeeren in diesem Rezept sowieso erstmal weich gekocht werden, stecken also nun TK Erdbeeren in der hübschen Torte. Aber wenigstens obendrauf haben es die frischen geschafft.

Eierlikör musste natürlich auch irgendwie dabei sein. Meine Mama ist großer Fan. Ich eher nicht so – zumindest nicht von gekauftem. Der ist meist nicht so schön cremig und schmeckt mir zu viel nach Alkohol. Aber für frischen war leider auch keine Zeit. Der Kompromiss – Eierlikör im Kuchenboden, nicht in der Creme. Das schmeckt super lecker vanillig und macht den Kuchen saftig. Die Einfrier-Aktion haben die Böden auch super verkraftet, so dass es dann tatsächlich ein wenig schneller ging. Mit der Eierlikör-Erdbeer Kombination bin ich sehr happy. Jetzt muss nur noch schnell Sonntag werden, damit auch probiert werden kann. Die „Einzelteile“ schmeckten schonmal : )

Rezept für eine Ø20cm Torte

  • 180g Zucker
  • 5 Eier
  • 3 EL Vanilleextrakt
  • 180ml Pflanzenöl
  • 180ml Eierlikör
  • 180g Mehl
  • 1,5 Tütchen Backpulver
  • 250g TK Erdbeeren
  • 60ml Erdbeersaft oder andere Flüssigkeit
  • 40g Zucker + 1 EL Vanillezucker
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 120g griechischer Joghurt (10% Fett)
  • 4 Blätter Gelatine
  • 100g Sahne
  • 1 EL Vanillezucker
  • 200g weiche Butter
  • 200g Puderzucker
  • 1TL Vanilleextrakt
  • 1 EL Milch
  • rote Lebensmittelfarbe
  • ca. 8 Erdbeeren + weitere zur Deko

Den Backofen auf 160° Ober-/Unterhitze vorheizen. Für die Böden die Eier mit dem Zucker hell und schaumig schlagen. Den Vanilleextrakt und den Eierlikör unterrühren. Mehl und Backpulver mischen. Abwechselnd das Mehl und das Öl unterheben und nur kurz verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Den Teig auf 3 runde Formen mit Ø20cm aufteilen und ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe). Bei mir passen 2 Formen nebeneinander in den Ofen. Die Dritte kann erst danach gebacken werden. Die Böden auskühlen lassen.

Für die Erdbeer-Füllungen die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die TK Erdbeeren mit dem Saft, Zucker, Zitronensaft und Vanillezucker in einem Topf erhitzen und weich werden lassen. 100g der Flüssigkeit durch ein Sieb in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Restliche Erdbeeren und evtl. Inhalt des Siebs weiter im Topf erhitzen. Die heißen, weichen Erdbeeren mit ein wenig Flüssigkeit in ein anderes Gefäß geben und pürieren. Die Gelatine darin auflösen. Die restliche Flüssigkeit im Topf weiter reduzieren lassen bis ein Sirup entsteht. Der Sirup kann später zur Verstärkung des Geschmacks in die Buttercreme oder die Joghurtcreme eingearbeitet werden. Man könnte ihn auch zur Dekoration beiseite stellen. Die pürierte Erdbeermasse etwas abkühlen lassen.

Für die Erdbeer-Buttercreme die Butter auf mittlerer Stufe schlagen bis sie weich und fluffig ist. Nach und nach den Puderzucker hinzugeben und weiter schlagen. Vanilleextrakt und Milch hinzugeben. Die abgekühlte Erdbeer-Flüssigkeit (100g, die abgenommen wurden) einarbeiten. Die Masse sollte immer noch weich sein, aber nicht zerlaufen. Nach Belieben mit Lebensmittelfarbe nachfärben. (Evtl. Sirup hinzugeben.)

Den Joghurt mit den pürierten Erdbeeren verrühren. Die Sahne mit 1 EL Vanillezucker steif schlagen. Die Erdbeer-Joghurt-Masse weiter kühlen bis sie zu gelieren beginnt. (Evtl. Sirup hinzugeben.) Dann die Sahne unterheben.

Erdbeer-Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen. 8 Erdbeeren in Scheiben schneiden. Erdbeerstücke auf den unteren Boden legen. Dabei Abstand zum Rand lassen, so dass ein äußerer Ring frei bleibt. Erdbeer-Buttercreme auf den äußeren Ring spritzen. Die Mitte mit Erdbeer-Joghurtcreme füllen (auf die Erdbeeren geben, die bereits auf dem Boden liegen). Den zweiten Boden vorsichtig auflegen und genauso verfahren. Den dritten Boden mit der Unterseite nach oben als Deckel auflegen. Die restliche Buttercreme zur Dekoration auf der Torte verwenden.
Die Reste der Erdbeer-Joghurtcreme als Dessert in Gläser füllen. Die Torte mit frischen Erdbeeren/ Macarons/ Blüten/ Schokolade garnieren.

Ahhh, ich will jetzt testen! Ich bin so gespannt, wie sie ankommt. Andere Buttercreme-Rezepte verwenden immer so unfassbar viel Puderzucker. Ich habe ihn für dieses Rezept schon deutlich reduziert. Ich finde, die Buttercreme ist fest genug geworden. Geschmacklich reicht mir das dicke. Natürlich könnte man mehr hinzufügen, wenn man möchte. Thema Geschmack – eigentlich müsste die Torte bei meiner Mama ins Schwarze treffen. Neben Eierlikör, ist sie nämlich auch Buttercreme-Fan. Mein Bruder will immer nur eine Schoko-Kirsch Kombination. Wenn es nach ihm ginge, würden wir bei jedem Familientreffen Schwarzwälder Kirschtorte essen. Hoffen wir, dass er trotzdem wohlwollend ist. Hoffen wir außerdem, dass alle überhaupt noch ein bisschen Platz im Bauch für diesen Erdbeer-Traum finden. Denn eigentlich verbringen wird den ganzen Tag damit, gemeinsam zu essen: Brunch – Kuchen – Grillen. Na klar, das muss bei diesem Traumwetter sein. Ich darf dafür die Burgerbrötchen beisteuern. Dazu später mehr. Jetzt erstmal Erdbeertorte! : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.