Schoko-Cassis Macarons

Das war eigentlich ganz anders geplant. Ich wollte zu Ostern Macarons verschenken. Eine Sorte mit Erdbeer-Cheesecake Füllung, eine mit Eierlikör (das Rezept gibt es hier) und einmal mit Schoko-Kirsch, weil mein Bruder so auf diese Kombi steht. Die Macaron-Schalen waren auch schon hergestellt und eingefärbt und ich fand, dass die dunklen rot-lila Schalen farblich super passten. Ich hatte bereits eine Schokoladen-Ganache hergestellt und diese mit Kirschpüree und etwas Rum verfeinert: Aber irgendwie schmeckte mir das Ganze nicht und plötzlich wollte ich die Mischung auf keinen Fall für die Macarons verwenden. Aber die Farbe der Schalen war doch so schön und Ostern bereits am nächsten Tag. Also bin ich nochmal kurz in den Supermarkt meines Vertrauens gehüpft – in der Hoffnung auf Inspiration. Diese blieb jedoch zunächst aus. Die letzte Abteilung ist die der Spirituosen und ich dachte, ich könnte zumindest noch einen Blick auf die verschiedenen Sirups werfen. Dort entdeckte ich den Cassis-Sirup und dachte, dass dieser vielleicht ganz gut zu den dunklen Schalen passen könnte. Und so kam es eher zufällig zu der Kombination Schoko-Cassis für diese Macarons. Doch im Nachhinein finde ich sie mega gut!

Rezept für ca. 24 Macarons

  • 90g gemahlene Mandeln
  • 130g Puderzucker
  • 74g Eiweiß
  • 40g Zucker
  • 2 TL Kakaopulver
  • Prise Salz
  • Lebensmittelfarbe
  • 100g dunkle Schokolade
  • 150g Sahne
  • 8-10 EL Cassis-Sirup

Die Mandeln, das Kakaopulver und den Puderzucker mischen und sieben. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Dabei den Zucker einrieseln lassen. Wenn es halb-steif ist, die Lebensmittelfarbe(n) hinzugeben und weiter schlagen. Ich habe in diesen Fall rot, schwarz und bordeaux gemischt. Je nachdem, welche Farben man zu Hause hat, kann man ein wenig rumprobieren.

Die Mandel-Puderzucker Mischung nach und nach unterrühren – per Hand, nicht mit dem Mixer! Der Teig ist fertig, wenn er vom Spatel tropft und sich die herunter getropfte Masse wieder mit der restlichen Masse in der Schüssel verbindet. Je länger man rührt, desto flüssiger wird der Teig.

Den Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle geben (ca. 8-10mm) und Kreise auf ein Blech mit Backpapier oder eine Silikonmatte spritzen. Das Blech auf die Arbeitsplatte schlagen, damit sich Luftblasen lösen. Nun die Macarons ca. 30min trocknen lassen, bis sich ein Häutchen auf der Oberfläche gebildet hat, über welches man mit dem Finger streichen kann, ohne dass Teig kleben bleibt.

Den Backofen auf 145° Umluft vorheizen. Die Macarons dann ca. 13 Minuten backen. Jeder Backofen ist anders. Daher kann es hier zu Abweichungen kommen. Die Macaronschalen anschließend auskühlen lassen.

Für die Füllung die Schokolade hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne kurz aufkochen und über die Schokolade gießen. Kurz warten, dann umrühren bis die Schokolade aufgelöst ist. Abschließend den Cassis-Sirup hinzugeben und unterrühren. Die Mischung im Kühlschrank kühlen und fester werden lassen.

Die Schokoladenfüllung mit dem Mixer aufschlagen, in einen Spritzbeutel geben und auf die Macaronhälften spritzen. Die zweiten Macaronhälften vorsichtig darauf setzen. Im Kühlschrank durchziehen lassen und lagern.

Die Macarons sind auf jeden Fall super angekommen und ich war ebenfalls sehr zufrieden. Jetzt wo ich es endlich geschafft habe, die Fotos und das Rezept hochzuladen, könnte ich auch sofort nochmal eine Ladung herstellen. Die Kirsch-Schokolade habe ich zwei Tage später auch noch in ein Törtchen umwandeln können, so dass nichts weggeworfen werden musste. Ende gut, alles gut : )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.