Beeren-Eis

Heute habe ich nicht wirklich viel zu sagen. Außer: es ist warm! Diese Woche jeder Tag über 30°C. Uiuiui. Da hab ich sogar mal im Garten die Pflanzen gegossen. (Die armen werden bei uns oft sträflich vernachlässigt.) Passend zu dieser Sommerwoche dachte ich, es gibt einfach mal Eis – die ganze Woche lang. Daher werden auf dieses Eis-Rezept zwei weitere folgen. Los geht’s mit diesem super einfachen Beeren-Eis. Ich habe es ohne Eismaschine hergestellt. Ei enthält es auch nicht. Man braucht die Zutaten nur zusammenzurühren und einzufrieren. Genau das richtige bei diesem Wetter – keinen Handschlag zu viel ; )

Rezept für ca. 6-8 Bällchen

  • 170g gemischte Beeren
  • 200g gezuckerte Kondensmilch
  • 200g Sahne
  • 2 EL Cassis-Sirup

Die Sahne schlagen und beiseite stellen. Die Beeren pürieren und gut mit der Kondensmilch verrühren. Den Sirup unterrühren. Schließlich die Sahne unterheben und die Masse einfrieren.

Zum Servieren (oder Bällchen formen) ein paar Minuten antauen lassen.

Ich glaube, das war die kürzeste Rezeptbeschreibung, die ich bisher geschrieben habe : D

Die Waffelhörnchen habe ich ausnahmsweise auch einfach mal gekauft. Die liefen mir – wie so viele andere Dinge – einfach über den Weg. Schon cool zu Hause sein eigenes Eis aus der Waffel zu schlecken.

Meine ersten Eis-Fotos haben soweit auch ganz gut geklappt. Eine der Kugeln hat sich etwas verflüssigt und musste dann leider, leider sofort vor Ort gefuttert werden ; ) Über den Rest haben wir uns auch schon hergemacht. Ich denke, diese Woche ist es durchaus legitim, die ein oder andere Kugel Eis zu futtern. Bei solch hohen Temperaturen fällt bei uns dafür oft das Abendessen sehr viel kleiner und leichter aus. Also, fröhliches Schlecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.