Cremiges Mango-Eis

Heute ist es nochmal so richtig heiß. Danach soll es sich abkühlen. Ich kühle heute mit diesem leckeren und cremigen Mango-Eis ab. Diesmal so richtig mit Eigelb und Sahne erhitzen. Das geht trotzdem super einfach. Ich habe das Eis ohne eine Eismaschine hergestellt. Wenn man es aus dem Tiefkühler nimmt und ein wenig antauen lässt, ist es trotzdem super cremig. Und lecker natürlich. Noch ein paar frische Mango Stückchen dazu – perfekt. Ansonsten steht heute ein bisschen aufräumen auf dem Plan – vermutlich werde ich mich eher drinnen verkriechen. Aber ein kurzes Päuschen auf der Terrasse wird sicherlich drin sein. Vielleicht lasse ich später auch den Mann probieren. Der kommt heute allerdings von einem Junggesellenabschied zurück. Wer weiß, ob er bereit für süße Sachen ist. Und wenn nicht, wird das leckere Eis vermutlich trotzdem keine Woche alt werden. Denn spätestens morgen wird es dann doch verputzt. Also auf zum Rezept : )

Rezept für ca. 4 Portionen (25cm Backform)

  • 250g Sahne
  • 150g Vollmilch
  • 3 Eigelb
  • 200g Mango
  • 120g Zucker
  • 3 EL Pfirsichlikör

Eine Form im Tiefkühler kalt werden lassen. Die Mango in Stücke schneiden und fein pürieren. Das Püree beiseite stellen. Die Eigelbe mit den Zucker schaumig aufschlagen. Milch und Sahne in einen Topf geben und erhitzen, aber nicht kochen. Die Ei-Zucker Mischung in den Topf geben und unter ständigem Rühren weiter erhitzen, bis 85°C erreicht sind. Die Masse darf nicht heißer werden oder gar kochen! Den Topf vom Herd ziehen. Das Mangopüree unterheben und den Likör einrühren. Die Mischung abkühlen lassen.

Die abgekühlte Mischung in die Form aus dem Tiefkühler geben und ca. eine Stunde einfrieren. Die Form herausholen und die Masse gut umrühren. Erneut einfrieren. Nach 20 Minuten erneut umrühren und nach weiteren 20 Minuten ein drittes Mal. Dann mindestens 2 weitere Stunden frieren. Vor dem Servieren leicht antauen lassen, bis sich mit einem Löffel leicht Kugeln formen lassen.

Natürlich könnte man dieses Rezept auch für die Eismaschine verwenden. Ich besitze sogar eine. Allerdings muss der Behälter meiner Eismaschine vorgekühlt werden. Das heißt, man muss rechtzeitig daran denken, ihn in den Tiefkühler zu stellen. Da dieser zurzeit recht voll ist, lagert der Behälter im Keller. Noch dazu ist das Fassungsvermögen eher gering. Ich finde, das Eis hat auch super ohne Eismaschine geklappt. Ich würde es auch so wieder herstellen. Mal sehen, welche Sorten in den nächsten Wochen noch entstehen. Des Weiteren wartet im Moment ein Beutel gefrorener Bananen im Tiefkühler auf seinen Einsatz. Ende der Woche würde ich damit gerne ein Rezept für Nicecream ausprobieren. Bis dahin gibt’s die fruchtige Mango-Variante mit Zucker : )


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.