Johannisbeer-Muffins

Es waren einmal Johannisbeeren, ein Grillabend und ein absoluter Back-Fail. Tatort – meine Küche. Tatzeitpunkt – ein Freitagnachmittag. Geplant waren eigentlich Panna Cotta Törtchen, die ich zu einem Grillabend mit Freunden mitbringen wollte. Aber irgendwie hatte ich wohl vergessen, dass Sahne flüssig ist und dementsprechend durch Lücken fließt. Es entstand also ein Panna Cotta See auf einem Teller, jedoch keine Törtchen. (Die Törtchen gab es nach einem zweiten Anlauf am darauffolgenden Tag. Dazu mehr im passenden Blog-Beitrag.) Die Johannisbeeren im Kühlschrank waren also meine Rettung. Denn die Muffins herzustellen ging ganz fix, so dass ich doch noch etwas zum Grillabend mitbringen konnte. Dazu sind sie lecker und super fluffig. Eigentlich eher Cupcake-würdig, was die Konsistenz des Teiges angeht. Da für ein schickes Häubchen jedoch keine Zeit war, bleibe ich mal bei der Bezeichnung Muffins… oder vielleicht Cuffins? Mupcakes? Ach egal…

Rezept für ca. 15 Muffins

  • 150g Zucker
  • 1 Tüte Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 250ml pflanzliches Öl
  • 200g Schmand
  • 200g Mehl
  • 1/2 Tütchen Backpulver
  • 175g rote Johannisbeeren

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Zucker mit den Eiern schaumig schlagen. Das Öl und den Schmand unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, auf die restlichen Zutaten sieben und nur kurz unterrühren. Die Johannisbeeren waschen, von den Stielen streifen und unter den Teig rühren. Ca. 1,5 – 2 EL Teigmasse in jedes Muffinförmchen geben und die Muffins 20-25 Minuten backen. Das war es schon : )

Die Muffins wurden beim Grillabend auf gefuttert und ich habe samstags den zweiten Versuch der Panna Cotta Törtchen gestartet und diese zum nächsten Grillabend mitgenommen. Jaaaa, man kann auch mal zwei Tage hintereinander grillen, oder drei, vier… Ein Hoch auf den Sommer! Nächstes Mal verpasse ich den leckeren Happen noch ein Baiser-Häubchen. Vielleicht dürfen sie sich dann Cupcake nennen ; )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.