Nougat Cupcakes mit Häubchen aus Nusslikör-Buttercreme

Dieses Rezept muss heute mein Trostpflaster sein. Eigentlich wollte ich ein ganz anderes Rezept verbloggen. Und so bearbeite ich die Fotos dieses anderen Rezepts zu Ende und füge sie in das Layout des Blogs ein. Dann wende ich mich meinem schlauen Notizbuch zu, um das Rezept abzutippen. Ich blättere nach hinten und wieder nach vorne. Keine Spur von besagtem Rezept.
Und auch in weiteren losen Blattsammlungen lässt sich nichts finden. Kann es wirklich sein, dass ich mir nicht aufgeschrieben habe, was ich da zusammengebastelt habe??? Obwohl es so unfassbar lecker war? ARGH! Ich ärgere mich wirklich über mich selbst. Nach längerem Suchen kann ich nicht mal einen Ansatzpunkt oder einen Teil des Rezepts finden. Manno! Ich werde also besagtes Rezept irgendwie neu ertesten müssen. Denn es war wirklich gut. Und bis dahin müssen mich die Nougat Cupcakes mit Nusslikör-Buttercreme trösten. Die waren auch lecker. Und ich habe das Rezept. Und von dem Likör könnte ich doch eigentlich auch ohne Cupcakes nochmal was probieren. Spaß. Also zum Rezept.

Rezept für ca. 6 Cupcakes

  • Cupcakes
  • 80g Butter
  • 80g Zucker
  • 20g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 50g Nougat
  • 30g Schmand
  • 120g Mehl
  • 2 EL Kakao
  • 1 TL Natron
  • 1,5 TL Essig
  • 2 EL Milch
  • 2 EL Nusslikör
  • Prise Salz
  • Topping
  • 1 Eiweiß
  • 20g + 50g Zucker
  • 20ml Wasser
  • 120g weiche Butter
  • 50g Nusslikör

Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Nougatmasse in Stückchen schneiden und über einem Wasserbad schmelzen. Die Butter und die beiden Zuckersorten hell und fluffig aufschlagen. Die Eier nacheinander unterrühren. Den Schmand sowie den Essig unterrühren. Anschließend das Nougat hinzugeben und verrühren. Mehl, Kakao, Natron und Salz vermengen, über die Masse sieben und kurz unterrühren. Milch und Nusslikör dazu geben und nochmal kurz unterrühren. Den Teig in vorbereitete Muffinförmchen geben und ca. 18 Minuten backen. Die Cupcakes weitere 3 Minuten im ausgeschalteten Ofen ruhen lassen. Dafür die Tür etwas öffnen. Anschließend die Cupcakes herausnehmen und auskühlen lassen.

Für das Topping das Eiweiß mit 20g Zucker aufschlagen. 50g Zucker mit 20ml Wasser auf ca. 116°C erhitzen (Zuckerthermometer nutzen) und den heißen Sirup in einem dünnen Strahl zum geschlagenen Eiweiß geben. Die Masse weiter schlagen, bis sie wieder abgekühlt ist. Die Butter und den Nusslikör in kleinen Portionen unterschlagen, bis eine weiche, einheitliche Buttercreme entstanden ist. Diese kann nun auf die ausgekühlten Cupcakes gespritzt werden.

Für die Deko habe ich Mandelkrokant benutzt, da ich gegen Haselnüsse allergisch bin. Das passt auch ganz gut. Schokostreusel könnte ich mir auch ganz gut vorstellen. Beim Mann sind die Cupcakes auch super angekommen. Vom Nougat ist noch etwas übrig. Die Idee ist, dieses für eine Frühstücksleckerei zu verwenden. Ich hoffe, es hält sich noch etwas. Denn im Moment schwirren mir mal wieder zu viele Ideen im Kopf herum. Am liebsten möchte ich alles auf einmal backen. Ich glaube, es wird Zeit mal wieder die Kollegen des Mannes zu füttern ; )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.