Mandel-Kardamom-Cookies

Wenn es dunkler und stürmischer wird, kann man doch schon mal so langsam an Kekse denken, oder? Wobei diese Kekse ehrlich gesagt schon im Sommer gebacken wurden. Ich wollte Eiscream-Sandwiches ausprobieren und brauchte dafür leckere Kekse als „Hülle“. Im Endeffekt passten diese Kekse nicht optimal zur Eisfüllung, die ich probiert hatte. Aber nur, weil die Kombination nicht passte, heißt das nicht, dass die Kekse nicht lecker waren. Ganz im Gegenteil. Und in den Herbst passen sie eigentlich auch ziemlich gut. Von ihrer Konsistenz sind sie auch super für Eiscream-Sandwiches geeignet. Nur würde ich sie diesmal mit etwas Schlichtem kombinieren – vielleicht Vanille… oder etwas winterlich Angehauchtes, so Richtung Marzipan? Hmm, das schreit nach weiteren Testreihen : )

Rezept für ca. 16 Cookies

  • 130g Butter
  • 55g + 1 EL Zucker
  • 55g Kokosblütenzucker
  • 1 Ei
  • 50g gehackte Mandeln
  • 0,5 TL Vanilleextrakt
  • 150g Mehl
  • 0,5 TL Backpulver
  • 2 Msp gemahlener Kardamom
  • 2 Prisen Fleur de Sel (optional)

Die gehackten Mandeln mit einem Esslöffel Zucker in eine Pfanne geben und anrösten bzw. karamellisieren lassen. Dabei die Färbung im Auge behalten. Hat der Zucker sich gelöst und sind die Mandelstückchen braun geworden, diese aus der Pfanne auf ein Stück Backpapier geben.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Butter mit den beiden Zuckersorten hell und fluffig schlagen. Das Ei sowie den Vanilleextrakt und den gemahlenen Kardamom unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und ebenfalls unterrühren. Zum Schluss die gerösteten Mandeln unterheben.

Mit einem Löffel gleichmäßige Portionen auf ein Backblech mit Backpapier geben und ein wenig flacher drücken. Optional: Etwas Fleur de Sel auf die Cookies rieseln lassen.
Die Cookies ca. 12 Minuten backen (die Färbung im Auge behalten) und anschließend abkühlen lassen.

Die Kekse sind super unkompliziert. Kein Ausrollen oder Ausstechen. Wer die Kombination süß-salzig mag, gibt etwas Fleur de Sel obendrauf. Wer davon eher kein Fan ist, lässt es einfach weg. Die Kekse backen schön gleichmäßig. Sie eignen sich für Eiscream-Sandwiches, da sie im Tiefkühler nicht steinhart werden, so dass man auch noch davon abbeißen kann. Aber wie gesagt, die perfekte Eiscreme-Kombi will noch gefunden werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.