Scones mit Rumrosinen

31. Januar 2020. Diese Nacht verlässt Großbritannien die EU. Da fand ich es passend, heute etwas very British zu backen. Die heutigen Scones enthalten leckere, saftige Rumrosinen. Wer kein großer Rosinen-Fan ist, kann auch andere Früchte wie z.B. getrocknete Cranberries oder Kirschen benutzen. Diese sollten dann allerdings vorher ca. eine halbe Stunde in Flüssigkeit (Alkohol oder Saft) eingelegt werden. Meine britischen Herzchen passen natürlich auch super zum Valentinstag in zwei Wochen. Letztes Jahr gab es bei uns zum Tag der Liebe eine Version mit Cranberries. Ich packe das heutige Rezept mal in die „Cupcake und Gebäck“ Kategorie. Andere Scones würde ich vielleicht eher zu Frühstück einordnen, aber ich finde diese hier eigenen sich wirklich gut für eine nachmittägliche tea time bzw. das gute deutsche Kaffeekränzchen.

Die original clotted cream, die zu Scones gegessen wird, hatte ich nicht zur Hand. Also musste es eine normale Portion Schlagsahne mit etwas Zucker tun. Die Kombination war super lecker. Mascarpone oder eine Mascarpone-Sahne Mischung wäre auch gut geeignet. Und dazu natürlich ein Tässchen Tee. Mit etwas Zucker vielleicht? Oder sogar einem Schuss Milch? Hach so ein Nachmittags-Teechen kann schon etwas Feines sein. Auch in Europa. We will miss you, GB.

Rezept für ca. 12 – 15 Scones

  • 300g + 80g Mehl
  • 60g Zucker
  • 40g brauner Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 125g kalte Butter
  • 2 Eigelbe
  • 200g Milch
  • ein Päckchen (125g) Rumrosinen

Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die trockenen Zutaten (300g Mehl, Zucker, Backpulver, Salz) mischen. Die Butter in Stückchen hinzufügen. Am besten mit den Fingerspitzen zu einem krümeligen Teig mischen. In einer weiteren Schüssel Milch und Eigelbe verschlagen. Die Mischung zum Teig geben und unterkneten (Ich habe hier kurz einen Handrührer und anschließend eine Gabel benutzt.) Abschließend die Rumrosinen und das restliche Mehl (80g) unterrühren.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche kurz per Hand durchkneten. Anschließend ca. 3cm dick ausrollen. Mit einem Keksausstecher Herzen (oder andere Formen) ausstechen. Den restlichen Teig wieder zusammen kneten und erneut ausstechen. Der Teig kann auch einfach in „Kuchenstücke“ geschnitten werden. Die Herzen oder Stücke mit Abstand auf das Backblech legen. (Vermutlich sind 2 Bleche nacheinander notwendig.) Die Scones ca. 18 – 20 Minuten backen.

Abgesehen vom Brexit heute Nacht, ist auch schon wieder der erste Monat des Jahres vorbei. Wie geht das nur immer so schnell? In den nächsten zwei Wochen wird wohl etwas weniger los sein auf der Arbeit, bevor es wieder anzieht. Es heißt also verschnaufen. Und dann? KARNEVAAAAL!!!
Es sind bereits Feiereien mit der besten Freundin und den Lieblingskolleginnen geplant. Jippie. Danach werde ich dann eine Pause brauchen – die es nicht geben wird. Klasse.
Darauf noch einen Scone und ein Tässchen Tee – allerdings keinen schwarzen mehr heute Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.