Walnuss-Ahorn Granola

Granola zum Dritten. Diesmal mit Ahornsirup und Walnüssen. Ich glaube, ich kaufe nie wieder Müsli. Die Mischung selber zu machen ist so einfach und ich kann genau die Zutaten nutzen und kombinieren, die ich mag (und aufgrund von Allergie essen kann… ja, ich meine euch, ihr gemeinen Haselnüsse). Das Knuspermüsli wird bei uns nie alt. Es schmeckt auch gut als Topping im Joghurt oder Quark. Noch ein paar Früchte dazu – perfekt.
Diese Woche gibt’s noch ein weiteres tolles Frühstücksrezept auf dem Blog. Ich habe es endlich mal auf die Kette bekommen, Hefeschnecken zu machen. Und die sind soooo lecker geworden. Diese Woche muss nochmal für leckeres Frühstück ausgenutzt werden. Denn nächste Woche geht die Arbeit wieder los – hoffe ich zumindest. Doch das wird wohl erst morgen entschieden. Ich bin gespannt. Wenn der Wecker vor sechs Uhr klingelt, habe ich meist wenig Lust und erst recht keine Zeit. Doch so eine Portion Granola kann man ja auch mit zur Arbeit nehmen. 😊

Rezept für 1 Blech

  • 150g kernige Haferflocken
  • 50g zarte Haferflocken
  • 75g Walnüsse
  • 45g gehackte Mandeln
  • 30g Sonnenblumenkerne
  • 100g Pflanzenöl
  • 4 EL Ahornsirup
  • 20g brauner Zucker
  • 0,5 TL Zimt
  • Prise Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt

Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Pflanzenöl in einen Topf geben und erhitzen. Ahornsirup, Zucker, Zimt, Vanilleextrakt und Salz hinzugeben und gut verrühren. Walnüsse grob (oder nach Belieben) hacken. Die Walnüsse mit Haferflocken, Mandeln und Sonnenblumenkernen mischen und anschließend mit der Öl-Mischung verrühren. Alles auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und ca. 25 -30 Minuten backen. Das Blech anschließend aus dem Backofen nehmen und das Granola abkühlen lassen. Dabei wird es knusprig. Nach dem Abkühlen luftdicht lagern.

Das war’s schon. Einfach, oder?
Ich glaube, ich gehe jetzt mal ein bisschen in die Küche. Vielleicht finde ich dort meine Motivation für irgendetwas. 😅 Heute ist einer dieser Tage, an denen ich den Popo nicht hoch bekomme. Ich habe Eiweiß übrig und wollte eventuell Macarons machen. Aber das lasse ich heute lieber. Vielleicht lesen auf der Couch? Haha, diese Faulheit. Immerhin habe ich diesen Eintrag geschrieben. Zählt das? Habt einen produktiven Tag. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.