Zuckerfreier Kirschkuchen mit Mandeln und Ricotta

Ja, ok. Ich kann es mir nie verkneifen, auch auf zuckerfreie Kuchen für die Fotos doch noch Puderzucker zu streuen. Aber den restlichen Zucker hat man sich dann ja schon gespart : ) Oder aber, man bereitet den Kuchen doch mit normalem Zucker zu. Das geht natürlich genauso. Dieser einfache Kirschkuchen ist schön locker und saftig. Super für ein kleines Kaffeekränzchen, oder auch als Snack zum Mitnehmen. Wir sind doch mitten in der Picknick-Saison, oder?
Für Saftigkeit sorgen unter anderem die Mandeln und ein wenig Ricotta. Hach, so gut. Da ich Ricotta auch gerne zum Kochen verwende, habe ich öfters mal etwas noch übrig. Daher zählt der Kuchen sogar ein bisschen als Resteverwertung.
Für die Fotos fand ich es ganz schick, die Stiele der oberen Kirschen zu erhalten, damit sie aus dem Kuchen schauen können. Vor dem Essen sollte man diese dann natürlich noch herausziehen. Natürlich kann man sich diese Spielerei auch ersparen und die Stiele bereits vorher entfernen. Dann ist das Stückchen nachher noch schneller im Mund ; )

Rezept für eine Ø20cm Form

  • 70g Butter
  • 30g Öl
  • 125g Erythrit
  • 10g Kokosblütenzucker
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 4 – 5 Tropfen Bittermandelaroma
  • 100g Ricotta
  • 300g Kirschen
  • 80g + 2EL Mehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 1,5 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 125g Mandelmilch (oder Milch)
  • 2 EL gestiftete Mandeln

Den Backofen auf 175°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eine Springform mit Backpapier auslegen. Die Kirschen vorbereiten: Ca. 2/3 halbieren, entkernen und mit 2 EL Mehl mischen. 1/3 unten kreuzweise einritzen und den Kern entfernen. Den Stiel (nach Belieben) dran lassen.
Butter mit Erythrit und Kokosblütenzucker mehrere Minuten cremig rühren. Das Öl hinzufügen und weiter rühren. Die beiden Eier einzeln unterrühren. Anschließend Vanilleextrakt, Mandelaroma und Ricotta hinzufügen und verrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen und in ein Sieb geben. Die Hälfte über die Teigmischung sieben und die Hälfte der (Mandel-)Milch dazu geben. Verrühren. Dann die restliche Mehlmischung und die restliche Milch hinzufügen und kurz verrühren. Zuletzt die gemahlenen Mandeln unterheben.
Die halbierten Kirschen zum Teig geben und kurz unterrühren. Den Teig in die Springform geben. Die restlichen Kirschen auf den Teig geben und leicht eindrücken. Die gestifteten Mandeln auf dem Teig verteilen.
Den Kuchen ca. eine Stunde backen. Mit der Stäbchenprobe prüfen, ob er durchgebacken ist.
Etwas abkühlen lassen und nach ca. 10 Minuten, den Rand der Form lösen und weiter abkühlen lassen.
Mit Puderzucker dekorieren, oder diesen weglassen, wenn der Kuchen tatsächlich zuckerfrei bleiben soll.

Der Kuchen ist mal wieder in meiner kleinen Springform gebacken, da ich gerne viel ausprobiere und lieber kleine Portionen habe. Der Umrechnungsfaktor für eine normale Ø26cm Springform wäre 1,7. In diesem Falle würde ich drei Eier verwenden. Ich glaube, es wird wirklich mal Zeit für eine kleine Übersicht über Backformen und verschiedene Größen. Auch ich selber muss sehr oft überlegen, wie das nun war mit dem Mengenverhältnis. Vielleicht eröffne ich mal eine Tipp-Kategorie für so etwas. Mit einem Foto meiner 5000 Backformen : D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.