Birnen-Marsala Tartelettes

Schwupp, schon ist Donnerstag. Das heißt, eine Woche frei ist schon fast rum. Was habe ich geschafft? So gut wie nichts. Haha. Super. Egal. Hauptsache es gibt zwei, drei neue Rezepte auf dem Blog. Das folgende ist einer meiner neuen Lieblinge: Birnen-Marsala Tartelettes.

Diese bestehen aus einem Schoko-Mürbteig Boden, mit Marsala marinierten Birnenstückchen, ein wenig Schokocreme und einer Marsala Panna Cotta. Als Deko gibt ein paar Schokostreifen und ein kandiertes Birnenscheibchen. Na, wie klingt das?
Kennt ihr Marsala? Es handelt sich hierbei um einen italienischen Likörwein. Er ist die Grundzutat für die italienische Weinschaumcreme Zabaione. Vor Jahren wollte ich eine Zabaione-Eiscreme machen und habe dafür zum ersten Mal Marsala gekauft. Seitdem habe ich immer eine Flasche im Kühlschrank. Diese verbraucht sich (zum Glück) nur sehr langsam, aber sie wird immer sofort ersetzt, wenn sie leer ist. Ich liebe den Geschmack und er lässt sich so toll für Desserts, aber auch für herzhafte Gerichte einsetzen.
Ich finde, der Marsala passt unheimlich gut zur Birne und dazu noch die leichte Schoko-Note – ich bin schwer begeistert! Daher geht’s nun zum Rezept für diese perfekten Herbst-Tartelettes.

Achtung: Die Mengenangaben für die Böden beziehen sich auf 12 Tartelettes (da hier ein Ei benötigt wird). Daher kann man entweder 6 Böden einfrieren und für etwas anderes benutzen, die Mengen für die Füllungen ebenfalls verdoppeln oder das Teig-Rezept halbieren (= 1/2 Ei) und tatsächlich 6 Tartelettes backen.

Rezept für 6 Tartelettes

  • Tartelette-Böden (12 Stück)
  • 120g kalte Butter
  • 90g Puderzucker
  • 30g gemahlene Mandeln
  • 1 Ei
  • 225g Mehl
  • 25g Kakaopulver
  • Prise Salz
  • Fruchteinlage
  • 1 Birne
  • 25g Zucker
  • 120g Wasser
  • 80g Marsala
  • Marsala Panna Cotta & Schoko-Streifen
  • 125g Sahne
  • 30g Marsala
  • 25g Zucker
  • 1,5 Blätter Gelatine
  • 2 TL Lieblings-Schokocreme
  • 50g Zartbitter Schokolade
  • 0,5 TL Butter
  • Deko-Birnen
  • 1 Birne
  • 1 EL Zucker
  • 3 EL Marsala

Für die Böden: Die Butter in Stücken mit Salz und Puderzucker in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken einer Küchenmaschine oder eines Handmixers etwas vermischen. Die gemahlenen Mandeln und anschließend das Ei dazu geben und ebenfalls vermischen. Anschließend Mehl sowie Kakaopulver hinzufügen und alles miteinander zu einem Teig verkneten. Den Teig zu einer Scheibe pressen und ca. 30-60 Minuten in den Kühlschrank legen.
Anschließend ausrollen, Kreise abstechen und in den Tarteletteringen platzieren. Übrig gebliebenen Teig jeweils wieder verkneten und neu ausrollen. Hochstehende Ränder über den Ringen abschneiden und mit einer Gabel Löcher in den Tarteletteboden stechen.
Das Blech mit den fertig befüllten Ringen 30 Minuten in den Tiefkühler stellen. In dieser Zeit den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Tartelettes ca. 17-20 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.

Für die Fruchteinlage die Birne entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Mit Wasser, Zucker und Marsala in einen Topf geben und ein paar Minuten köcheln lassen bis die Birnen weich sind. (Die restliche Flüssigkeit kann man weiter zu einem Sirup einkochen lassen. Dabei im Auge behalten, damit nichts anbrennt. Ja, ich spreche aus Erfahrung. Haha.)

Für die Panna Cotta Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen. Sahne, Marsala, Zucker und aufkochen, bis der Zucker vollständig gelöst ist. Die Gelatine in der heißen Masse auflösen.

Nun geht es an das Bestücken der Tartelettes: Zunächst die Böden dünn mit Lieblings-Schokocreme bestreichen. Es geht hierbei darum, die Gabellöcher zu schließen, damit später die Sahne nicht herausläuft. Man könnte auch etwas Schokolade schmelzen und die auf die Böden streichen. Auf die Schokolade kommen die Birnen-Stücke. Diese relativ flach arrangieren, damit sie nachher nicht aus der Sahne herausgucken. Zuletzt die heiße Sahne vorsichtig auf die Birnen geben und das Tartelette somit ausfüllen. Die Tartelettes kühlen.

Für die Deko: Den Backofen auf ca. 130° Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Birne in dünne Scheiben schneiden. Die mittleren Stücke werden verwendet. Zucker und Marsala in einer Pfanne erhitzen, so dass der Zucker sich auflöst. Die Birnenscheiben hierin karamellisieren lassen. Anschließend auf einem Blech mit Backpapier ausbreiten und ca. 1,5 Stunden in den Backofen geben. Sollen die Birnen etwas knuspriger werden, den Backofen auf bis zu 160° hochstellen. Jedoch hier wieder genau im Auge behalten, damit sie nicht verbrennen.
Für den letzten Schliff nun die Schokolade mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen und über den Tartelettes Streifen ziehen. Die Schokolade dafür z.B. in einen Gefrierbeutel geben und eine kleine Ecke abschneiden. Die kandierten Birnenscheiben auflegen – fertig.

So jetzt aber schnell. Für heute habe ich mir viel vorgenommen. Gestern habe ich übrigens das erste Rezept für die Weihnachtszeit geschossen. Hihi. Da kam ich mir sehr professionell vor (wahrscheinlich ein halbes Jahr später als alle anderen Blogger). Da in unserem Keller gerade Renovierungs-Chaos herrscht, bin ich nicht an die Weihnachtsdeko gekommen. Dann fiel mir ein, dass im Arbeitszimmer auf dem Regal seit Januar noch Zuckerstangen-Anhänger liegen, die den Weg in die Weihnachtskiste nicht gefunden haben – perfekt. Nur das Genie überblickt das Chaos ; )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.