Zwetschgen Cupcakes mit Füllung

Ja, ich bin ein bisschen spät dran mit den Zwetschgen Cupcakes, aber besser spät als nie, oder?
Und passend zum herbstlichen Wetter und zur winterlichen wir-bleiben-alle-zu-Hause-Stimmung schmecken sie durch ein wenig Zimt und Nelke schon ein kleines bisschen nach Weihnachten.
Abgesehen davon sind sie einfach fruchtig und lecker. Ein wunderbar weicher, saftiger Cupcaketeig mit Gewürzen, leckere Zwetschgen-Füllung und herrliche Mascarpone-Creme. Dieser Cupcake ist wirklich ein kleines Törtchen. Und bei der Größe der Cupcakes, darf man doch locker zwei, drei essen finde ich.
Das mit dem Füllen der Cupcakes ist übrigens ganz einfach und macht wirklich kaum Arbeit. Außerdem kann man beim Ausschneiden der Mulden schonmal Teig naschen. Hihi.

Rezept für 12 Cupcakes

  • Cupcakes
  • 2 Eier
  • 85g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 0,5 TL Zimt
  • 1 Msp. Nelke
  • 85g Pflanzenöl
  • 95g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 45g Sahne
  • Zwetschgenkompott
  • 275g Zwetschgen, fertig entkernt, geschnitten
  • 30g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 0,5 TL Zimt
  • 90g Apfelsaft
  • 3 Blätter Gelatine
  • ggf. lila Lebensmittelfarbe
  • Topping
  • 250g Mascarpone
  • 120g Zwetschgenkompott
  • 40g Zucker
  • 2 Msp. Nelke
  • 80g Sahne
  • optional: bis zu 1 Päckchen GelatineFix (~15g)

Für die Cupcakes den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Eier und Zucker ca. 4 Minuten schaumig verschlagen. Gewürze sowie Pflanzenöl unterrühren. Mehl, Salz und Backpulver mischen. Zusammen mit der Sahne unter den Teig heben. Hierfür einen Spatel benutzen und nicht zu viel rühren. Den Teig auf Muffinförmchen aufteilen und die Cupcakes ca. 20 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.

Für das Kompott die Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen. Die Zwetschgen-Stückchen mit Zucker, Gewürzen und Saft weich kochen und anschließend pürieren. Die Gelatine in der heißen Masse auflösen. Das Kompott etwas abkühlen lassen.

Mit einem Messer kegelförmige Vertiefungen in die Cupcakes schneiden und mit Zwetschgenkompott füllen. Restliches Kompott für die Creme und Deko nutzen. Evtl. können hier auch bereits vorher 120g Kompott für die Creme beiseite gestellt und danach die Cupcakes gefüllt werden.

120g Zwetschenkompott mit der Mascarpone verrühren. Zucker, Sahne und Nelke hinzufügen und aufschlagen. GelatineFix einrieseln lassen und alles steif schlagen. Die Creme nun auf die Cupcakes spritzen und diese bis zum Verzehr kühl stellen. Durch die Gelatine bleibt die Creme gut in Form. Ich würde sagen, je nachdem ob man sie transportieren möchte oder wie lange sie außerhalb des Kühlschranks stehen sollen, ist diese jedoch optional. Die Creme sollte auch ohne GelatineFix „spritzbar“ sein.

Dekoriert habe ich mit Resten des Kompotts und geraspelter weißer Schokolade.

Der Cupcake-Teig hat es mir übrigens ein bisschen angetan. Die Cupcakes schmecken so gut und lassen sich mit vielen anderen Toppings sehr gut kombinieren. Zur Weihnachtszeit wird es daher sicherlich ein Comeback geben. Meine Weihnachtsrezepte plane ich jetzt übrigens, damit es alle Rezepte auch in der Weihnachtszeit zum Nachbacken gibt. Wenn ihr hier Wünsche habt, meldet euch gerne über die Kommentar-Funktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.