Weihnachtliche Cupcakes mit weißer Schoko-Buttercreme

Spätestens morgen zum ersten Advent steigen wir so richtig ein in die Weihnachtszeit, oder? Obwohl es bei uns etwas chaotisch ist, habe ich heute zumindest eine der Weihnachtskisten entstaubt, beim Gartencenter ein paar Kerzen geholt und unseren Adventskranz zusammengeworfen.
Jaaa, vorbildlich : )
Der Rest folgt dann irgendwann nächste Woche. In der Küche sieht es schon länger weihnachtlich aus und es gibt einige tolle Rezepte zu teilen. Unter anderem diese weihnachtlichen Cupcakes mit weißer Schoko-Buttercreme. Im Teig stecken weihnachtliche Gewürze. Die weiße Schoko-Buttercreme ist samtweich und lässt sich mit allem verzieren, was ihr so an weihnachtlicher Zuckerdeko zu Hause habt. Bei mir ist die Wahl auf kleine Zuckerperlen und Mini-Zuckerstangen gefallen. Sternanis ist ja bereits von Natur aus äußerst dekorativ.
Da wir im Moment ja nicht so viele Leute reffen dürfen, gibt’s das Rezept für sechs Cupcakes. Natürlich lässt sich das Rezept aber auch verdoppeln. Cupcakes herzustellen ist eigentlich ganz einfach. Der Teig ist unkompliziert und das Häubchen wird von ganz alleine hübsch, wenn man eine Spritztülle benutzt. Die weiße Schoko-Buttercreme lässt sich übrigens super spritzen. Zum Lagern würde ich die Cupcakes in den Kühlschrank stellen. Sie sollten allerdings rechtzeitig vor dem Verzehr (mindestens 30 Minuten) aus dem Kühlschrank genommen werden, damit die Creme wieder schön weich wird. Ich finde Buttercreme mit Schoko-Anteil sowieso ziemlich gut – tatsächlich besser als ohne. Und bei diesem Cupcake ergänzen sich das süße Topping und der weihnachtliche Teig wirklich super.

Rezept für 6 Cupcakes

  • Cupcakes
  • 2 Eier
  • 85g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 0,5 TL Zimt
  • 1 Msp. Nelke
  • 85g Pflanzenöl
  • 95g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 45g Sahne
  • Topping
  • 100g weiße Kuvertüre
  • 135g weiche Butter
  • 120g Puderzucker
  • 35g Sahne
  • 1 TL Vanillepaste
  • Prise Salz

Für die Cupcakes den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Eier und Zucker ca. 4 Minuten schaumig verschlagen. Gewürze sowie Pflanzenöl unterrühren. Mehl, Salz und Backpulver mischen. Zusammen mit der Sahne unter den Teig heben. Hierfür einen Spatel benutzen und nicht zu viel rühren. Den Teig auf Muffinförmchen aufteilen und die Cupcakes ca. 20 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.

Die Kuvertüre hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Butter in eine Schüssel geben und cremig aufschlagen. Puderzucker nach und nach hinzufügen und zusammen weiter schlagen. Die Kuvertüre in zwei bis drei Portionen langsam unterrühren. Zuletzt die Sahne, Vanillepaste (oder -extrakt) und die Prise Salz und die Creme nochmal kräftig aufschlagen. Diese nun in einen Spritzbeutel mit beliebiger Spritztülle füllen und auf die Cupcakes spritzen. Dabei außen beginnen, einen Kreis spritzen und bei der zweiten Runde nach innen hin höher werden. Es bietet sich z.B. eine Sterntülle an.

Ich habe bei diesen Cupcakes eine „Twist Twist Tülle“ benutzt. Bei dieser Tülle setzt man in der Mitte an und dreht sie beim Spritzen erste in die eine, dann in die andere Richtung. Manchmal könnte ich noch eine Hand mehr gebrauchen. Aber auch das klappt. Dekoriert werden darf natürlich nach Herzenslust ; )

So hübsch, oder? Ich bin ein bisschen verliebt. Ich finde, Cupcakes sind immer wieder super. Sie sind einfach wie kleine Tortenstücke. Und verschiedene Böden, Toppings und ggf. Füllungen bieten einem so viele Kombinationsmöglichkeiten. Die Cupcakes waren übrigens bereits vor ein paar Wochen das erste weihnachtliche Rezept, das ich fotografiert habe und da wir gerade im Keller renovieren, kam ich nicht an meine Weihnachtskisten für die Deko. Glücklicherweise bin ich ein das Chaos (zeitweise) beherrschendes Genie. Und so fiel mir ein, dass es eine Ladung Zuckerstangen letzten Januar nicht zurück in die Weihnachtskiste geschafft hat und seitdem im Arbeitszimmer auf das nächste Weihnachten wartet. Und nach kurzen zehn weiteren Monaten ist es nun so weit – Weihnachten ist nicht mehr weit weg und die Fotodeko liegt bereit. Haha. Ja ich weiß – hoffnungslos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.