Limoncello-Mandel Gugelhupf

Manchmal entstehen Rezepte eher zufällig – so wie dieses hier. Für ein Rezept hatte ich mir etwas Sahnig-Zitroniges vorgestellt und weil ich so gerne Likör und Co. mag, habe ich eine Flasche Limoncello gekauft. Diesen habe ich allerdings mit Crema di Limoncello verwechselt. Limoncello selbst ist ja gar nicht cremig. Upsi. Was macht man nun mit so einer Flasche? Richtig, einfach neue Rezepte ausdenken.
Es ist ein spritziger Drink entstanden, den ich eigentlich auch mal ablichten könnte. Würde definitiv gut zum bevorstehenden Sommer und lauen Abenden auf der Terrasse passen.
Und natürlich dieser super saftige Gugelhupf. In ihm stecken 150g des Limoncellos, Zitronenschale und gemahlene Mandeln. Er hat beim Backen eine knusprige Kruste bekommen und war innen schön weich. Der Limoncello verleiht ein zitroniges Aroma. Da der Alkohol verfliegt, schmeckt man ihn nicht.
Der Kuchen ist bei den Testessern gut angekommen. Zudem ist er ganz leicht herzustellen und quasi eine gute Resteverwertung. Vielleicht habt ihr ja auch noch Likör herumstehen, der sich verwenden ließe.

Rezept für eine Ø23cm Gugelhupf-Form

  • 140g Butter
  • 60g Pflanzenöl
  • 175g Zucker
  • 25g brauner Zucker
  • 3 Eier
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 150g Mehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 150g Limoncello
  • Schale einer Zitrone

Den Backofen auf 160°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eine Gugelhupf-Form fetten. Butter, Öl und beide Zuckersorten mehrere Minuten schaumig aufschlagen, bis die Masse hell und luftig ist. Die Eier einzeln unterrühren. Den Vanilleextrakt hinzufügen und einrühren. Weiter rühren und dabei Mehl, Mandeln, Backpulver und Salz hinzufügen bis alles vermischt ist. Limoncello sowie die geriebene Zitronenschale hinzufügen und ebenfalls kurz unterrühren. Den Teig in die Backform füllen und ca. 1:15 Std. backen. Mit der Stäbchenprobe prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist.

Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und nach 10 Minuten aus der Form stürzen und abkühlen lassen.

Klingt gut, oder? Ihr braucht nur eine Schüssel – also alles ganz easy. Sollte eure Backform größer sein, könnt ihr die Mengen einfach anpassen. Vielleicht muss ja noch mehr Likör weg?
Solltet ihr noch Baileys herumstehen haben, empfehle ich euch den Irish Cream & Haselnuss Gugelhupf. Der funktioniert ganz ähnlich und ist super! Ich überlege mir derweil, was mit dem restlichen Limoncello passiert. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.