Zuckerreduzierter Apfel-Cranberry Streuselkuchen

[Dieser Beitrag beinhaltet einen Link zu einem Partner.] Heute präsentiere ich euch den perfekten Kuchen für die Herbst-Winter-Übergangszeit. Ihr seid schon völlig in Weihnachtsstimmung? Mariah Carey und Co. schallen bereits aus den Boxen? Dieser leckere Streuselkuchen passt dazu! Oder genießt ihr lieber noch den goldenen Herbst und tankt ein paar letzte Sonnenstrahlen? Auch dann passt dieser Kuchen super gut.

Es handelt sich um einen wunderbaren Apfel-Cranberry Streuselkuchen, der entweder als Schnitte in einer länglichen Form gebacken werden kann – wie bei mir – oder aber auch in einer runden Form. Knusprige Streusel, fruchtige Apfel-Füllung, ein bisschen Zimt – was will man mehr?

Und das allerbeste? Der Kuchen ist sogar zuckerreduziert. Gerade jetzt, wo wir es uns öfters gemütlich machen und vielleicht schonmal ans Weihnachtsmenü denken, schadet es sicher nicht, die ein oder andere Kalorie zu sparen. Da ist direkt auch noch ein leckerer Kakao oder ein zweites Stück Kuchen drin.

Es gibt verschiedene Arten Zucker im Kuchen zu ersetzen. In diesem Rezept habe ich Xylit – auch Birkenzucker genannt – verwendet. Dieser eignet sich gut zum Backen und ist genauso süß wie normaler Zucker.

Wenn ihr gerne mehr darüber erfahren möchtet, wie man Zucker beim Backen ersetzen kann, schaut doch mal bei Aldi Süd vorbei. Der Link führt euch zu einem interessanten Artikel, der verschiedene Methoden beziehungsweise Ersatzprodukte vorstellt. Ganz sicher findet ihr hier das richtige Süßungsmittel für euer nächstes Backvorhaben, egal ob Kuchen, Kekse oder Dessert.

Unter dem Bild geht es weiter mit dem Rezept für den Streuselkuchen.

Rezept für eine längliche Form 35x13cm (oder rund Ø24cm)

  • Boden
  • 155g Mehl
  • 60g Xylit
  • 60g Butter
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • Füllung
  • 300g Apfel
  • 75g Cranberry
  • 1,5 EL Zitronensaft
  • 1 EL Speisestärke
  • Streusel
  • 75g Butter
  • 40g Xylit
  • 35g Zucker
  • 150g Mehl
  • Msp. Zimt
  • Prise Salz

Die Füllung vorbereiten: Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Mit den Cranberries, dem Zitronensaft und der Stärke in einer Schüssel verrühren. Beiseite stellen.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Boden alle trockenen Zutaten (Mehl, Xylit, Prise Salz) miteinander vermischen. Die Butter in kleinen Stücken dazu geben. Mit den Fingern zu einer krümeligen Konsistenz vermischen. Das Ei hinzugeben und ebenfalls mit den Fingern (oder zunächst mit einer Gabel und dann mit den Fingern) einen Teig kneten. Er sollte etwas klebrig sein, sich aber gut von den Fingern lösen lassen.

Die Backform fetten. Den Teig in die Form geben und gut andrücken, um den Boden zu formen. Anschließend die Fruchtfüllung darauf verteilen.

Alle Zutaten für die Streusel miteinander verkneten. Die Streusel auf die Fruchtfüllung geben. Den Kuchen ca. 37 Minuten backen, bis die Streusel goldbraun sind. Fertig!

Zugegebenermaßen hilft der Puderzucker auf den Bildern nicht so ganz beim Kalorien-Sparen. Aber den könnt ihr ja weglassen. Übrigens gibt es hier auf dem Blog sogar noch ein paar andere zuckerreduzierte Rezepte. Jetzt im Herbst wäre z.B. mein gesünderer Birnenkuchen oder der Ahorn-Streuselkuchen toll. Klickt auch gerne auf eines der Stichworte unter dem Beitrag, um weitere Ideen zu erhalten. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.