Frühlingstorte mit Erdbeer-Rhabarber-Mousse

Hier kommt ein echtes Lieblingsstück für das nächste Wochenende. Ich habe ein kleines, feines Törtchen für euch im Gepäck, mit einem saftigen Boden, einer absolut köstlichen Mousse mit Erdbeeren und Rhabarber sowie einer vanilligen Creme mit Schmand und Mascarpone.

Ihr benötigt eine Ø20cm Springform für das Törtchen. Für schicke, glatte Ränder empfehle ich euch Tortenrandfolie. Diese ist aber kein Muss.

Das Rezept eignet sich übrigens besonders gut, wenn ihr Eigelb loswerden müsst, da diese für einer echte, cremige Mousse mit Zucker über einem Wasserbad geschlagen werden. Dieser kleine Aufwand lohnt sich aber so richtig, denn die Mousse wird richtig luftig und schmeckt dabei wunderbar fruchtig nach Erdbeeren und Rhabarber – dies ist die perfekte kleine Frühlingstorte. Die Kombination und vor allem die lockere Mousse gefällt mir so gut, dass ich dieses Rezept direkt für weitere Kreationen vormerken und abwandeln werde. Schön, wenn man sich selbst über seine Ideen freut.😁

Weiter unten erkläre ich euch auch noch, wie die hübsche Rhabarber-Dekoration funktioniert. Und jetzt geht’s zum Rezept, damit ihr diesen Leckerbissen selber ausprobieren könnt:

Rezept für eine Ø20cm Torte

  • Boden
  • 125g Butter
  • 70g Zucker
  • 35g Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 115g Mehl
  • 35g gemahlene Mandeln
  • 1,5 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 75g Sprudelwasser
  • Mascarpone-Schmand-Füllung
  • 50g Schmand
  • 75g Mascarpone
  • 75g Sahne
  • 30g Zucker
  • ca. 1/2 Vanilleschote oder 1 TL Vanilleextrakt
  • 1,5 TL San-apart
  • Erdbeer-Rhabarber-Mousse
  • 115g Rhabarber
  • 220g Erdbeeren
  • 25g + 20g Zucker
  • 80g Puderzucker
  • 4 Eigelb
  • 150g Sahne
  • 5 Blätter Gelatine

Den Boden backen: Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Butter mit beiden Zuckersorten ca. 2 Minuten cremig rühren. Eier einzeln einrühren. Mandeln, Mehl, Backpulver und Salz mischen und kurz unterrühren. Zuletzt Sprudel vorsichtig einrühren. Den Kuchen ca. 35 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.

Mascarpone-Schmand Tupfer: Mascarpone, Zucker und Schmand mit Vanille (Schote ggf. auskratzen) verrühren. Sahne und San-aprt hinzufügen und aufschlagen. 2 – 3 Kreise (außen – Mitte – innen) Creme auf den Tortenboden spritzen.

Erdbeer-Rhabarber-Mousse: Erdbeeren und Rhabarber mit 25g Zucker weichkochen und pürieren. Dann etwas abkühlen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen. Eigelbe mit Puderzucker in eine Metallschüssel geben und über einem Wasserbad schlagen, bis die Masse eindickt. Gelatine darin auflösen. Danach das Fruchtpüree einrühren. Die Masse kühlstellen. Wenn sie zu gelieren beginnt, Sahne mit 20g Zucker steif schlagen und unterziehen.

Tortenring um den Kuchen stellen. Ggf. mit Tortenrandfolie auskleiden. Erdbeer-Rhabarber-Mousse zwischen den Mascarpone-Schmand Ringen und dann darüber verteilen. Glatt streichen und mindestens 3 Stunden kaltstellen. Danach Tortenring und Tortenrandfolie vorsichtig entfernen und nach Belieben dekorieren.

Für „Rhabarberlocken“: 100g Wasser und 100g Zucker ca. 8 Minuten zu einem Sirup einkochen. Dünne Streifen von einer Stange Rhabarber schneiden und diese ca. 7 Minuten im Sirup ziehen lassen. Die Rhabarberstreifen ca. 1,5 Stunden bei 90°C im Backofen trocknen lassen. Eine Rolle aus Backpapier formen und mit den Rhabarberstreifen umwickeln. Aushärten lassen. Ggf. luftdicht bis zur Verwendung lagern. Erst kurz vor dem Servieren auf der Torte drapieren, da die Streifen sonst wieder aufgeweicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.