Klassischer French Toast

Wer hat Lust auf ein echtes Sonntagsfrühstück? Oder Ferienfrühstück? Jedenfalls ein riiiichtig leckeres Frühstück? Na, dann mal los!

Bei uns werden normalerweise Brötchen gefrühstückt und die lieben wir auch sehr. Aber manchmal haben wir Lust, auf etwas anderes. Damit ist natürlich gemeint, dass ich Lust auf etwas anderes habe. Der Mann legt aber eher keine Widersprüche ein, wenn es um Leckereien geht.

French Toast ist ein echter Frühstücksklassiker und bei uns auch unter dem Namen Armer Ritter bekannt. Dafür eignet vor allem Toast und Weißbrot, aber auch andere Brotsorten machen sich gut und man kann ein bisschen herumprobieren.

French Toast bietet sich auch perfekt als Resteverwertung an, wenn das Brot schon ein bisschen härter wird. Das „Rezept“ ist ganz unkompliziert: Die Brotscheiben werden in Eiermilch getunkt und gebraten. Darf man da Rezept nennen? Vielleicht ist es eher eine nette Erinnerung, mal wieder tolles Frühstück zu machen. 😉

Rezept für 6 Toasts

  • 6 Toast oder kleine Scheiben Weißbrot
  • 2 Eier
  • 125g Milch
  • Butter für die Pfanne
  • Zimt-Zucker Mischung nach Belieben
  • Ahornsirup nach Belieben
  • frisches Obst nach Belieben

Die Eier mit der Milch verschlagen und in eine flache Schale geben.
Butter in der Pfanne zerlassen. Die Brotscheiben von beiden Seiten kurz in die Eiermilch tunken. Anschließend bei mittlerer Hitze ca. 2 – 3 Minuten von jeder Seite ausbacken. Den Toast mit Zimt-Zucker bestreuen und/oder Ahornsirup und frische Früchte hinzufügen. Guten Appetit!

Hach, ich liebe es, wenn ich beim Rezepte abtippen immer selber Hunger bekomme und mich sozusagen selber „influence“. Bei uns wird es also auch dringend mal wieder Zeit für French Toast. Schließlich sind ja gerade auch Ferien und die haben ein super Ferienfrühstück verdient. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.