Große Windbeutel mit frischen Erdbeeren und Maracuja

Ich fange heute mal mit einem Zitat einer Freundin an, die als Testesserin herhalten durfte (sorry 😇). Frau B.s Kommentar lautete: „Die backe ich nach. Hab gestöhnt beim Essen. Geiler Scheiß.“ Brauche ich mehr sagen?

Diese fruchtigen Windbeutel sind einfach nur köstlich. Ein luftiger Brandteig ist gefüllt mit einer wunderbaren Creme aus Mascarpone und Sahne. Dazu kommen frische Erdbeeren und Maracuja-Soße. Eine wunderbare Kombination und ich kann meiner Freundin nur zustimmen, was ihr Urteil angeht. 😁

Keine Angst vor der Herstellung des Brandteiges. Einfach mal ausprobieren. Es ist gar nicht schwer und wie man sich freut, wenn die Beutel so tolle Lufttaschen bekommen. Ich bin auf jeden Fall sofort ins Windbeutel-Fieber gekommen und möchte dieses Jahr noch mehr Kombinationen ausprobieren.

Zu Erdbeeren und Maracuja brauche ich nichts sagen, oder? Einfach eine leckere Kombination, die nach Sommer schmeckt und Creme und Beutel wunderbar ergänzt. Na, habt ihr Lust? Hier kommt das Rezept:

Rezept für 7 große Windbeutel

  • Brandteig
  • 35g Butter
  • 150g Wasser
  • 10g Zucker
  • 115g Mehl
  • Prise Salz
  • 3 Eier
  • Creme & Fruchtfüllung
  • 175g Mascarpone
  • 40g + 5g Zucker
  • 200g Sahne
  • 2 TL SahnApart
  • 7 große Erdbeeren
  • 4 Maracujas
  • 1 Blatt Gelatine

´Wasser, Zucker, Salz und Butter in einen Topf geben und köcheln, bis die Butter geschmolzen ist. Den Topf von der Herdplatte nehmen, das Mehl hinzufügen und rühren, bis ein Teigklumpen entstanden ist. Den Topf zurück auf die Herdplatte stellen. Ca. 4 -5 Minuten weiter rühren und den Teig somit „abbrennen“ (sozusagen braten). Braun werden sollte er dabei nicht. Es bildet sich allerdings eine weiße Schicht am Boden des Topfes. Dies ist gewollt. Den Teig anschließend in eine Schüssel geben und die Eier einzeln unterrühren.
Währenddessen den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den fertigen Teig in einen Spritzbeutel geben und auf ein Backblech mit Backpapier spritzen. Die Windbeutel ca. 25 Minuten backen und danach abkühlen lassen.

Die Erdbeeren abwaschen und in Spalten schneiden. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Fruchtfleisch aus den Maracujas löffeln und mit dem Zucker in einen Topf geben. Erhitzen und die Gelatine darin auflösen. Danach abkühlen lassen, bis die Mischung leicht geliert, aber noch flüssig genug zum Verteilen ist.

Mascarpone mit Zucker, Sahne und SahnApart aufschlagen. Die Creme in einen Spritzbeutel füllen. Die Windbeutel wie ein Brötchen halbieren und einen Kreis aus Creme spritzen. Diesen mit Maracuja füllen und mit Erdbeeren belegen. Einen kleineren Kreis Creme spritzen und wieder Maracuja darauf geben. Den Deckel des Windbeutels auflegen und mit allen anderen Windbeuteln wiederholen.

Dieses Wochenende muss ich noch eine Osteridee nachholen. Ich habe mich nun auch wirklich lange genug zurückgehalten, die letzten Schokoeier, die für die Deko vorgesehen sind, in Ruhe zu lassen. Danach heißt es erstmal nach dem nächsten Termin für Gäste und somit für Testesser Ausschau zu halten. Und natürlich zu überlegen, was es geschmacklich als Nächstes sein darf. Mein Freund Rhabarber wurde auf jeden Fall noch nicht genug gewürdigt dieses Jahr. Daher gibt es auf dem Blog wohl kommende Woche eine Torte mit Rhabarber.

2 Kommentare

  1. Liebe Verena,
    kannst du mir sagen, wie groß ich die Windbeutel aufspritzen soll? Also den Durchmesser, damit sie so schön groß werden wie bei dir?
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.