Zitronen-Blaubeer Torte mit Veilchen-Herz

Es gibt Torte! Pünktlich eine Woche vor Muttertag präsentiere ich euch heute eine tolle Zitronen-Blaubeer Torte mit getrockneten Veilchen. Mit im Gepäck habe ich außerdem 18 weitere Rezeptideen von lieben Blogger-Kolleginnen. Mit vertreten natürlich gaaaanz viel in Herzform und viele Rezepte mit Erdbeeren. Diese sind weiter unten alle verlinkt.

Wollt ihr eure Torte mit getrockneten Blüten verzieren, braucht ihr zugegebenermaßen ein bisschen Vorlaufzeit um diese zu pressen. Drei, vier Tage reichen hier jedoch völlig. Für meine Torte habe ich Blüten verschiedenfarbiger Hornveilchen geschnitten und zwischen ganz normalem Papier getrocknet, welches ich mit schweren Büchern beschwert hatte. Nach ein paar Tagen sind die Blüten bereit für den Einsatz.
Ich habe sie zunächst auf einem Blatt Papier grob angeordnet und das Herz ausgelegt. Das hat geholfen, die Form dann auf der Torte zu wiederholen.

Die Torte selbst besteht aus lockeren, zitronigen Böden, einer Blaubeer-Creme mit Schmand und Sahne sowie einer Mascarpone-Sahne-Creme als äußere Hülle.
Die Böden sind in einer 17,5cm Backform gebacken. 20cm wären auch möglich, dann wird die Torte natürlich insgesamt flacher. Den Teig entweder komplett herstellen und auf zwei Formen aufteilen oder zwei Ansätze nacheinander backen.

Das Farbmuster ergibt sich nachher durch die Creme. Hier braucht nicht mit Farbe nachgeholfen werden. Und nun zum Rezept:

Rezept für eine Ø18cm Torte

  • Böden
  • 6 Eier
  • 235g Zucker
  • 25g Vanillezucker
  • 180g Öl
  • 120g Zitronensaft, frisch gepresst
  • 400g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Prise Salz
  • optional: ca. 75g Crema di Limoncello
  • Blaubeer-Creme
  • 350g Blaubeeren
  • 90g Zucker
  • 6 Blätter Gelatine
  • 150g Schmand
  • 150g Sahne
  • Mascarpone-Creme
  • 150g Sahne
  • 300g Mascarpone
  • 75g Zucker
  • 2 TL Vanillepaste
  • 1 Päckchen Sahnesteif

Die Böden: Backofen auf 165°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ca. 2 – 3 Zitronen auspressen und Saft abwiegen. Eier mit Zucker, Vanillezucker und einer Prise Salz ca. 6 Minuten schlagen. Zitronensaft mit Öl mischen und unter die Eimasse rühren. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und über die restlichen Zutaten sieben. Mit einem Spatel vorsichtig unterheben bis ein einheitlicher Teig entstanden ist (nicht zu viel rühren!). Den Teig auf die Formen verteilen und ca. 50 Minuten backen. Die Kuchen nach ca. 10 Minuten aus der Form lösen, vollständig auskühlen lassen und jeweils einmal durchschneiden, so dass vier Böden entstehen.

Für die Füllung Blaubeeren waschen und mit Zucker in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze weich kochen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen. Die Blaubeeren pürieren und die Gelatine in der warmen Masse auflösen. In eine Rührschüssel umfüllen und abkühlen lassen. Wenn die Beeren beginnen zu gelieren, den Schmand einrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Optional: Ich habe mit ca. je zwei Esslöffel Crema di Limoncello die Tortenböden getränkt. Ihr könnt den Likör auch durch Sahne oder Sirup ersetzen, oder den Schritt einfach auslassen.

Die Torte mithilfe eines hohen Tortenrings stapeln: Je ca. 1/3 der Creme zwischen die Böden geben und etwas glatt streichen. Sollte euer Tortenring nicht hoch genug sein, könnt ihr ihn z.B. mit Tortenrandfolie verlängern.
Die Torte ca. 4 Stunden kühl stellen.

Mit einem Messer zwischen Tortenring und Torte entlang fahren und den Ring entfernen. Mascarpone, Zucker und Vanillepaste miteinander verrühren. Sahne sowie Sahnesteif hinzugeben und alles zusammen kurz aufschlagen. Die Torte mit der Creme einstreichen und mit einer großen Teigkarte oder einer Palette glatt ziehen. Restliche Creme nach Belieben aufspritzen. Deko nach Belieben z.B. frische Blüten und Blaubeeren.

Je länger die Torte steht, desto mehr wird die Farbe der Füllung außen sichtbar sein. Meine Fotos sind einen Tag nach der Herstellung der Torte entstanden. Möchtet ihr dies vermeiden, könnt ihr zusätzliche Mascarpone-Creme herstellen und beim Stapeln der Torte jeweils einen Ring aus Mascarpone-Creme außen auf den Boden spritzen und die Blaubeer-Creme nur innen verteilen.

Die getrockneten Blüten könnten mit der Pinzette oder mit der Hand angeklebt werden. Sie halten von alleine auf der Creme.

Weitere Variante: Um die Torte noch fruchtiger zu machen, könnte ich mir sehr gut vorstellen ca. 75g frische Blaubeeren zusätzlich auf jeder Blaubeer-Creme-Schicht zu verteilen. Auch möglich wären ca. 2 EL Blaubeer-Marmelade als zusätzliche Komponente. Tobt euch aus ; )

Hier geht’s zu den Ideen der anderen Bloggerinnen:

Vanille-Mandarinen-Gugelhupf von Meine Torteria
Erdbeer-Mandel-Küchlein von Whatinaloves 
Erdbeer-Rhabarber-Törtchen von lebe, liebe, backe 
Letter-Cake in Herzform von Loui Bakery
Puddingschnecken mit Erdbeeren von Küchentraum & Purzelbaum 
Leichte Erdbeer-Quark Biskuitrolle von Back Bienchen
Piñata-Torte: Erdbeer-Wodka-Torte mit Überraschung von Miller’s Bakerina
Erdbeer-Schmetterlinge von Feiertaeglich 
Schoko-Vanillecupcakes mit Erdbeeren von Kleid & Kuchen 
Zitronenkuchen mit Herz von Biskuitwerkstatt 
Herzkekse schwarz weiß von Küchenstübchen 
Tropical Love Buttercremetorte von Sabrinas Herzrezepte 
Erdbeere Mousse Torte von Vanillig
Zitronen-Amerikaner mit Herz von Backen mit Minis
Brownie-Erdbeer-Torte von Ninas Backstübchen
15- Minuten- Muttertagstiramisu von Katrininthekitchen 
Rosenplätzchen von Lindenthalerin
Prinzregententorte mit Fondant Herz – einfach und schnell von Backwolke

12 Kommentare

  1. Was ist das bitte für ein Prachtstück. Die schaut wirklich wunderschön aus, ich liebe die hübsche Veilchen Dekoration, da haste dir aber was feines als Muttertags Überraschung überlegt.

  2. Liebe Verena!
    Du weißt ja, wie sehr ich in diese wunderschöne Torte verliebt bin! 🙂 Ich mag aber auch die Kombi aus Zitrone und Blaubeere total gerne! Das ist wirklich eine Torte für mich! 🙂
    Hab noch einen tollen Tag und süße Grüße aus der schönen Pfalz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.