Kirsch-Käsekuchen Deluxe

Es ist wieder so weit! Der Tag des Käsekuchens ist da! Hier bei culirena wird wieder mitgefeiert – aber nicht alleine. Tina von Food & Co. hat wieder zur Käsekuchen-Party aufgerufen und so feiern wir zusammen und das natürlich mit jeder Menge toller Rezepte im Gepäck. Wenn also Käsekuchen euer Ding ist, seid ihr hier genau richtig.

Meinen Käsekuchen des Tages habe ich „Kirsch-Käsekuchen Deluxe“ getauft. Falls es in eurem Essensplan so etwas wie einen „Cheat-Day“ gibt, dann ist es dieser Kuchen auf jeden Fall Wert! Er hat alles was das Herz begehrt: Schokolade, Früchte, Creme.
Los geht’s mit einem crunchy Schokoboden. Für diesen habe ich teilweise schwarzen Kakao verwendet – daher die schöne dunkle Farbe. Der schwarze Kakao ist aber kein Muss. In die Käsekuchenmasse werden Kirschen als Püree mit eingearbeitet, so dass diese schon etwas fruchtig wird. Das wäre jetzt schon ziemlich gut, aber da der Kuchen ja „deluxe“ ist, gibt’s noch eine Haube aus Mascarpone-Creme und frische Kirsch-Grütze obendrauf. Ihr könnt ja gerne mal versuchen, dazu ’nein‘ zu sagen. Das wird nichts. 😉

Im Folgenden geht’s zum Rezept. Und zu vielen tollen Rezepten der anderen Blogger. Unter den achtzehn weiteren Kreationen finden sich klassische Käsekuchen, Käsekuchen mit verschiedenen Früchten sowie Schweinereien wie Karamell-Cheesecake. Stöbert mal weiter unten in der Linkliste!

Rezept für eine Ø20cm Backform

  • Schokoboden
  • 100g geschmolzene Butter
  • 60g Zucker
  • 155g Mehl
  • 20g Kakao
  • 15g schwarzer Kakao
  • Kirsch-Käsekuchen
  • 250g TK Kirschen, aufgetaut und abgetropft
  • 200g saure Sahne
  • 250g Speisequark – 40% Fett (Sahnequark)
  • 125g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 EL Kirschwasser
  • 1x Puddingpulver Vanille
  • Kirschgrütze
  • 350g frische Kirschen
  • 20g Zucker
  • 75g Saft (30 + 45)
  • 18g Stärke
  • Mascarpone-Creme
  • 150g Mascarpone
  • 75g Sahne
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 25g Zucker

Eine Backform mit Backpapier auslegen. Die Butter bei geringer Hitze schmelzen. Alle Zutaten für den Schokoboden miteinander verkneten. Den Teig nach und nach in die Springform geben und dabei mit den Händen Boden und Ränder formen und gut andrücken. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Form nun ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen. In dieser Zeit die Füllung vorbereiten und den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die aufgetauten Kirschen mit der sauren Sahne fein pürieren. Den Quark hinzugeben und gut verrühren. Alle übrigen Zutaten (Eier, Zucker, Kirschwasser, Puddingpulver) ebenfalls einrühren bis eine einheitliche Masse entsteht.
Die Füllung auf den Teigboden geben. (Sollte etwas Füllung übrig bleiben, diese einfach in Souffléförmchen geben und mit backen.) Den Kuchen ca. 60 – 70 Minuten backen. Anschließend aus dem Backofen nehmen und komplett auskühlen lassen.

Für die Kirschgrütze die Kirschen halbieren und die Steine entfernen. Die Kirschen mit dem Zucker und ca. der Hälfte des Saftes in einen Topf geben und bei niedriger bis mittlerer Hitze etwas weicher kochen lassen. Restlichen Saft mit Stärke glattrühren. Die Mischung zu den Kirschen geben und einmal zum Andicken aufkochen lassen. Danach abkühlen lassen.

Für das Topping Mascarpone, Sahne, Vanilleextrakt und Zucker zusammen kurz aufschlagen. Die Creme mit einem Löffel großzügig auf dem Kuchen verteilen. Die Kirschgrütze darauf geben, wenn diese genügend abgekühlt ist. Den Kuchen bis zum Servieren kühlen.

Die Liste mit Links zu den weiteren Rezepten für den Tag des Käsekuchens 2021:

Food & Co. Russischer Zupfkuchen | Käsekuchen mit Schokostreuseln
Linal’s Backhimmel Bayerischer Käsekuchen
ninamanie Stachelbeer-Käsekuchen
homemade & baked Avocado Limetten No Bake Cheesecake Bars
Küchentraum & Purzelbaum Steppdeckenkuchen mit Johannisbeeren
Ina Is(s)t Käsekuchen Schnitten mit Kirschen und Schokolade
ÜberSee-Mädchen Schoko-Cheesecake mit Erdbeeren
Lebkuchennest San Sebastian Käsekuchen
Kochtopf Kokos-Käsekuchen vom Kühlschrank gebacken
USA kulinarisch Red Velvet Cheesecake
Zimtkringel Blueberry Cheesecake Pie
Liebe & Kochen Aprikosen-Cheesecake-Tarte
Küchenliebelei Ziegenkäse-Käsekuchen mit Johannisbeer-Chutney 
Küchenmomente Double Cheesecake
Brotwein Käsekuchen mit Boden
SalzigSüssLecker Johannisbeeren-Cheesecake mit Sablé Breton und Tonkabohne
evchenkocht Karamell-Cheesecake mit Salzbrezelboden und Dulce de Leche
Obers trifft Sahne Cheesecake mit Blaubeeren

Hier geht es übrigens sommerlich und mit mehr Kirsch-Rezepten weiter. Unter anderen habe ich nächste Woche ein super einfaches und unglaubliches leckeres Amarena-Kirscheis für euch und kleine Törtchen sind auch wieder mit dabei. Aber heute schwelge ich erstmal in Käsekuchen-Träumen. 😊

16 Kommentare

  1. Hallo liebe Verena,
    wow, dein Käsekuchen ist wirklich der Hammer!!! Und auch die Anlehnung bzw. Klassiker-Kombi wie bei der Schwarzwälder Kirsch ist einfach ein Garant – das harmoniert bestimmt so richtig gut!
    Liebe Grüße,
    Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.