Saftiger Orangen-Kokos-Kuchen (glutenfrei)

Aus der Kategorie – alles selber aufgegessen (­čśç): glutenfreier Orangen-Kokos-Kuchen. Ein ganz einfacher, schneller Kuchen mit Kokosmilch, Kokosraspeln und frischer Orange. Der Teig ist fix zusammenger├╝hrt, etwas Zeit braucht nur das Backen selber und schon steht ein leckerer, saftiger Kuchen auf dem Tisch. Er ist wunderbar geeignet im Winter, da er die Sonne auf den Tisch zaubert. Doch da er so sch├Ân fruchtig und leicht ist, stelle ich ihn mir auch im Sommer sehr gut vor.
Der Kuchen ist auch nach zwei, drei Tagen noch saftig, wenn denn dann noch etwas ├╝brig sein sollte. Ich finde ihn toll, wenn einfach pl├Âtzlich Lust auf Kuchen da ist. Da er ohne Creme auskommt, kann man ihn auch gut als Snack f├╝r unterwegs einpacken. In einer eckigen Form gebacken, k├Ânnt ihr z.B. kleine Kuchenw├╝rfel schneiden. Mit bunten Streuseln kommt er bestimmt auch gut auf dem Kindergeburtstag oder bei anderen Partys an. Probiert einfach mal und kommentiert euren Einsatzort. ­čśë

Wenn ihr es m├Âgt und vertragt, k├Ânnt ihr den Kuchen auch mit normalem Mehl backen. Hier habe ich eine glutenfreie Mehlmischung benutzt. Dies hat sehr gut funktioniert und somit kann der Kuchen auch von allen genossen werden, die auf Gluten verzichten (m├╝ssen). Das Rezept kommt nun unter dem n├Ąchsten Bild und bezieht sich auf eine ├ś20cm Backform. F├╝r gr├Â├čere Formen bitte die Mengen anpassen (z.B. x1,5 f├╝r eine ├ś26cm Form).

Rezept f├╝r eine ├ś20cm Backform

  • 60g Butter
  • 60g Kokos├Âl, geschmolzen
  • 125g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Orange
  • 3 Eier
  • 120g Kokosmilch
  • 150g glutenfreie Mehlmischung
  • 1 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 50g geraspelte Kokosflocken
  • Guss: 100g Puderzucker + 1 – 2 EL Kokosmilch

Den Backofen auf 175┬░C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Kokos├Âl bei geringer Hitze in einem Topf schmelzen. Die Orange hei├č abwaschen. Die Zeste der Orange abreiben. Die Orange anschlie├čend auspressen. Ca. die H├Ąlfte des Safts (25g) wird ben├Âtigt.

Butter, Kokos├Âl, Vanillezucker und Zucker ca. 2 Minuten aufschlagen. Die Eier einzeln unterheben. Ggf. bei Gerinnen einen L├Âffel der glutenfreien Mehlmischung bereits jetzt unterr├╝hren. Die Orangenzeste sowie 25g Orangensaft hinzuf├╝gen. Kokosmilch ebenfalls einf├╝hren. Glutenfreie Mehlmischung mit Backpulver und Salz mischen. Kurz mit den restlichen Zutaten verr├╝hren. Zuletzt die Kokosflocken unterheben.

Den Boden der Backform mit Backpapier auslegen. Etwas fetten. Den Teig in die Backform f├╝llen und ca. 50- 55 Minuten backen. Abk├╝hlen lassen.
Aus der Form l├Âsen. Zuckerguss aus Puderzucker und Kokosmilch anr├╝hren und ├╝ber den Kuchen geben. Nach Belieben dekorieren z.B. mit weiterer Orangenzeste.

Zum Schluss m├Âchte ich euch noch meine drei glutenfreien Lieblingsrezepte vorstellen, die ihr auf dem Blog findet. Den Anfang macht glutenfreier Schoko-Walnuss-Kuchen. Unfassbar saftig, schokoladig, lecker – mit einer leckeren Creme. Den k├Ânnte ich jeden Tag essen. ­čśç
Richtig lecker finde ich auch meinen glutenfreien Mandel-Rhabarber-Kuchen. Der perfekte Start in den Fr├╝hling. Und f├╝r alle Rhabarber-Fans ein Muss.
Und f├╝r alle, die es ein bisschen schicker m├Âchten, habe ich noch eine kleine Torte im Angebot – meine Ruby-Johannisbeer-Torte, die mit glutenfreien Biskuitb├Âden gebacken ist. Die Biskuitb├Âden k├Ânnt ihr nat├╝rlich mit anderen Cremes und F├╝llungen kombinieren und so euer perfektes T├Ârtchen kreieren. Viel Spa├č beim Durchprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.