Saftiger Schokoladenkuchen

Auf Instagram habe ich eine kleine Abstimmung gestartet, was das erste Rezept 2021 werden soll. Zur Auswahl standen Schokoladenkuchen, Blaubeerwaffeln und Champagner Törtchen. Alle drei Rezepte lagen kurz vor Schluss genau gleich auf, bevor der Schokokuchen in letzter Sekunde noch zwei Stimmen abbekommen hat. Also Schokokuchen soll es sein! Die anderen Rezepte folgen natürlich auch ganz schnell.

Am Wochenende waren die Schwiegereltern und somit Testesser bei uns. Die perfekte Gelegenheit einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen und neue Kreationen zu verfüttern. Der Schokokuchen enthält sowohl Kakao als auch geschmolzene Schokolade. Zudem machen Kondensmilch und Joghurt ihn noch saftiger. Der Schokokuchen war super lecker und macht mir sofort Lust, noch mehr Schokorezepte auszuprobieren.

Eigentlich wollte ich noch eine Schokoglasur zubereiten. Nachdem ich diese zweimal versemmelt habe, verließ mich dann aber die Lust und Zeit. Der Puderzucker reicht aber völlig aus. Wer doch noch Schokoglasur möchte, lässt 100g Kuvertüre mit einem Teelöffel Butter über einem Wasserbad schmelzen und gießt diese dann vorsichtig über den Kuchen.

Rezept für eine Ø23cm Gugelhupf-Form

  • 200g Butter
  • 50g brauner Zucker
  • 50g Zucker
  • 3 Eier
  • 150g gesüßte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen)
  • 100g Joghurt (bei mir Vollmilchjoghurt – 3,5% Fett)
  • 100g Zartbitter Kuvertüre
  • 1 EL Rum oder Kaffeelikör (optional)
  • 50g Kakao
  • 225g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • ca. 80g Kakaonibs + Schokostückchen (z.B. Dr. Oetker „Back mich“)
  • 120g heißes Wasser

Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Schokolade hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Die Butter mit beiden Zuckersorten ca. 2 Minuten cremig aufschlagen. Gesüßte Kondensmilch einrühren. Die Eier einzeln einrühren. Die flüssige Schokolade und einen EL Alkohol unterheben. Joghurt sowie Kakao einrühren. Mehl, Backpulver und Salz vermischen und über die Teigmischung sieben. Ganz kurz unterrühren. Zuletzt das heiße Wasser einrühren. Den Teig in eine gefettete Backform geben und den Kuchen ca. 60 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe überprüfen. Den Kuchen nach dem Backen 10 Minuten abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen. Weiter auskühlen lassen.

Achtet bei den Zutaten darauf, dass sie alle Zimmertemperatur haben. Das heißt, man sollte Butter, Eier und Joghurt ein bis zwei Stunden vor Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Passt euer Teig nicht ganz in die Form, backt einfach noch zwei, drei Muffins für 25 Minuten mit. Und solltet ihr nicht wissen, was ihr nun mit der offenen Dose Kondensmilch anfangen sollt, dann probiert unbedingt den köstlichen Tres Leches Kuchen aus. 😇 So kann das Jahr starten, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.