Rhabarber-Birne-Kuchen mit Streuseln

Der erste Rhabarber ist in meinem Einkaufskorb gelandet und wurde auch sofort verarbeitet. Ehrlich gesagt, ist auch schon alles wieder aufgegessen. Wir haben natürlich höchstpersönlich getestet. Der Rest wurde heute an die Kollegen verfüttert. Die erste Rhabarber-Kreation des Jahres ist ein saftiger Rührkuchen mit Birne und knusprigen Streuseln geworden. Ich persönlich könnte mich in so einen Kuchen ja hineinlegen bzw. einfach alles aufessen. Deswegen ist es eine gute Idee, ihn schnell zu teilen, bevor das passiert. Es gibt einfach keine bessere Kombination als einen saftigen, fruchtigen Kuchen, der noch dazu von knusprigen Streuseln getoppt ist. 😉

Ihr braucht 2 – 3 Stängel Rhabarber und 2 – 3 Birnen (je nach Größe). Das Rezept habe ich in einer Ø20cm Backform getestet. Diese war zugegebenermaßen ganz schön voll. Eine Ø22cm oder 24cm Form wäre daher bestimmt auch passend. Nach dem nächsten Bild gibt’s das Rezept:

Rezept für eine Ø20-24cm Backform

  • 250g Birne (fertig geschnitten: ca. 3 kleine Birnen)
  • 200g Rhabarber (fertig geschnitten: ca. 2,5 Stängel)
  • 130g Butter
  • 140g + 10g Zucker
  • 40g Pflanzenöl
  • 3 Eier (M)
  • 175g + 25g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • Streusel
  • 60g Butter
  • 60g Zucker
  • 10g brauner Zucker
  • 120g Mehl

Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Birnen schälen, entkernen und in Stückchen schneiden. Den Rhabarber ebenfalls in kleinere Stückchen schneiden. Das Obst mit ca. 10g Zucker und 25g Mehl in einer Schüssel vermengen. Beiseite stellen. Eine Ø20cm Springform mit Backpapier auslegen.

Butter mit Zucker ca. 2 Minuten cremig rühren. Das Öl hinzufügen und einrühren. Die Eier einzeln unterrühren. Zuletzt Mehl mit Backpulver und Salz mischen und kurz einrühren, bis ein einheitlicher Teig entstanden ist. Das vorbereitete Obst unterheben.

Den Teig in der vorbereiteten Form verteilen.
Die Streusel vorbereiten, indem alle Zutaten verknetet werden. Den Teig mit den Händen zusammendrücken und Streusel gewünschter Größe abrupfen und auf dem Kuchen verteilen.

Den Kuchen in den Backofen stellen und ca. 75 Minuten backen. Nach ca. 50 Minuten ggf. mit einem Stück Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. (Angaben beziehen sich auf eine Ø20cm Backform. Bei größeren Backformen kann die Backzeit sich verringern. Mit der Stäbchenprobe überprüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist.) Abkühlen lassen und aus der Form lösen. Nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.

Mehr Lust auf fruchtige Frühlingsideen mit Rhabarber? Wie wäre es mit Joghurttorte mit Maracuja, Erdbeere und Rhabarber? Oder vielleicht Erdbeer-Rhabarber-Käsekuchen mit Streuseln? Ihr wisst ja – wenn der erste Rhabarber im Laden ist, gibt es kein Halten mehr. 😇

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.