Rhabarber-Butterkuchen mit Mandel-Topping

Wenn es Kuchen schreien könnte, würde dieser hier ganz sicher „Frühling“schreien. 😉
Für den leckeren Blechkuchen habe ich einen absoluten Klassiker leicht abgewandelt. Ein luftiger Butterkuchen mit Mandeln bekommt durch frischen Rhabarber eine fruchtige Note und natürlich die perfekten Frühlingsgefühle verpasst. Der Butterkuchen kommt in diesem Fall ohne Hefe aus, sondern wird mit einem schnellen Rührteig gebacken. Auf diesem machen es sich feine Rhabarber-Stückchen gemütlich. Darauf kommt das für Butterkuchen typische Topping aus gehobelten Mandeln und Butter.
Der Kuchen ist richtig locker und saftig und das Mandeltopping einfach unwiderstehlich. Daher ist diese Version des Butterkuchens auf jeden Fall ein neuer Liebling bei uns.

Statt Rhabarber könnt ihr auch mit anderem Obst experimentieren. Himbeeren wären ebenfalls ein perfekter Partner für den fluffigen Kuchen.
Richtig gut stelle ich mir den Kuchen auch für Ostern vor. Je nachdem, wie viele Gäste ihr erwartet, könnt ihr das Rezept leicht anpassen. Für ein komplettes großes Backblech müsst ihr alle Zutaten mal drei nehmen.
Statt einer quadratischen Backform funktioniert natürlich auch eine runde Springform. Mit dem Rezept solltet ihr für eine runde Form Ø22 – 24cm hinkommen. Unter dem nächsten Bild folgen die Zutaten und die Schritte der Zubereitung. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Rezept für eine 20x20cm Backform

  • Kuchen
  • 3 Eier
  • 130g Zucker
  • 150g Sahne
  • 230g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 250g Rhabarber
  • Mandeltopping
  • 105g Butter
  • 120g Zucker
  • 30g Milch
  • 150g gehobelte Mandeln

Den Rhabarber in kleine Stücke schneiden.
Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Backform mit Backpapier auslegen.
Die Eier ca. 2 – 3 Minuten mit 130g Zucker aufschlagen. Die Sahne hinzufügen und unterrühren.
Mehl mit Backpulver und Salt mischen. Zu den restlichen Zutaten geben und kurz zu einem Teig verrühren. Den Teig in die Backform geben und glatt streichen. Die Rhabarber-Stückchen darauf verteilen.
Den Kuchen ca. 20 Minuten backen.

In dieser Zeit das Topping vorbereiten: Alle Zutaten für das Topping in einen Topf geben und erhitzen. Dabei rühren. Der Zucker sollte sich vollständig auflösen. Topf vom Herd nehmen.
Nach 20 Minuten Backzeit, das Topping auf dem Kuchen verteilen. Weitere 13 Minuten backen. Anschließend Kuchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Auf der Suche nach mehr Oster-Inspiration oder weiteren Rezepten mit Rhabarber?
Ihr habt immer zwei gute Möglichkeiten auf dem Blog nach Rezepten zu suchen: Entweder ihr gebt euren Suchbegriff oben rechts in die Suchleiste ein, oder ihr klickt unter einem Beitrag auf eines der Stichwörter. In letzterem Fall bekommt ihr dann alle Beiträge angezeigt, die ebenfalls mit dem Stichwort versehen sind.
Als Empfehlung lasse ich euch die Links zu einer wunderbaren Schokomousse-Tarte zu Ostern und zu meiner super leckeren Erdbeer-Rhabarber Biskuitrolle da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.